< Wasserwunder in Krimml
21.07.2014 15:58
Kategorie: Wandern
Von: Daniel

Der Grüne Rätselring

Der rätselhafte Wanderweg für Familien und Schlaufüchse kann seit Mitte Juli „berätselwandert“ werden!


Die Orte Lech und Zürs sind im Sommer nicht nur für Naturliebhaber  attraktive Urlaubsorte – seit kurzer Zeit sind auch die Rätselbegeisterten gefordert. Der Grüne Ring, eine weit über die Grenzen des Arlbergs bekannte, dreitägige Wanderroute, die voller überraschender Einblicke in die moderne Sagenwelt steckt, hat eine Erweiterung bekommen: den Grünen Rätsel-Ring!

Wichtig: das Arbeitsbuch!

Das Arbeitsbuch ist um nur € 5,00 bei der Lech Zürs Tourismus GmbH erhältlich –  ohne das Buch bleiben die Geheimnisse des Rätsel-Rings verschlossen. Mit dem Buch hingegen ist für jedes Alter und für jeden Rätsel-Fuchs eine zu knackende Nuss dabei. Da wird die Anstrengung auf dem steilen Weg von Lech über zahlreiche Stationen, die seltsame Geheimnisse verbergen, bis zur Rud-Alpe hinauf schnell vergessen...

Ein bewährtes Team wurde auch beim Rätsel-Ring mit der Konzeption und Entwicklung beauftragt -  Daniel Nikolaus Kocher und Daniela Egger haben schon den Grünen Ring gemeinsam erarbeitet. Der junge Bildhauer aus Tirol und die Bregenzer Schriftstellerin erfanden für den Weg bekannte Fabelwesen und andere seltsame Erscheinungen, die den Rätselnden auf die Spur helfen. Dass es für Jung und Alt gleich schwer zu knacken ist, dass die Aufgaben mit Klettern, Angeln, Treten, Drehen und Pumpen zu lösen sind, und dass man nie weiß, was als nächstes kommt - all dies sorgt dafür, dass man die wenigen Höhenmeter auch mit kleinen Kindern voller Freude bewältigt. Auch das Arbeitsbuch hat es in sich, denn es sieht nach dem Wanderweg deutlich verändert aus, da muss bemalt, gerissen, geprägt und noch viel Schlimmeres gemacht werden, will man das Lösungswort finden. Auf jeden Fall eine riesige Portion Spaß und Spannung!

Kurz und gut:
Rätselring unbedingt ausprobieren!

raetselring

grüner raetselring