< Nightseeing in Hall
29.10.2015 10:31
Kategorie: Kultur, Events & Ausflüge, Kristina
Von: Kristina

Halloween ...at the witch's house

Es ist ja so, wenn der September und Oktober ins Land gezogen ist, ist der erste Schnee meistens schon bis ins Tal gefallen und auch der Winter schon in greifbarer Nähe. Für mich ist markiert der 1. November, also Allerheiligen immer so einen Übergang zwischen warm und kalt. In den letzten Jahren feiert man zu diesem Wechsel zwischen den Monaten einen weiteren Brauch: Halloween.


Wie feiert ihr dieses „Fest“? Feiert man es in Tirol überhaupt? Und was hat es mit den Kürbissen und dem Verkleiden überhaupt auf sich? Wir haben uns auf die Spuren dieses Brauchs gemacht.

Wie vielen vermutlich bereits bekannt sein dürfte, hat Halloween einen keltischen Ursprung und stammt aus Irland. Bereits von ca. 5000 Jahren wurde dort das erste Fest gefeiert – zum ursprünglichen Ende des Jahres am 31. Oktober.

Samhain dieses Wort bedeutet soviel wie Ende des Sommers bzw. Winteranfang. Beim ursprünglichen Halloween stand somit die Rückkehr der Arbeiter vom Feld, bzw. das Feiern des landwirtschaftlichen Erfolges im Mittelpunkt – denn ab Samhain stand den Menschen damals eine karge Winterzeit bevor. Von den Kelten wurde der Sommer auch als Tag angesehen und die kalte Jahreszeit als Nacht: Samhain läutete diese mit besagter Nacht, in welcher die Seelen der Verstorbenen die Erlaubnis hätten zurückzukommen, ein. Durch entzünden großer Feuer und Verkleidungen mit Tierfellen oder gar –köpfen versuchte man die aufgebrachten Seelen zu beruhigen und abzuschrecken.  Erst Jahre später begann man, Gesichter in Rüben zu schnitzen, um den Geistern vorzuspielen, dass in jenem Haus bereits eine verdammte Seele wohnt und diese weiterziehen mögen.

Im 19. Jahrhundert wanderten tausende Iren nach Amerika – und nahmen ebenso ihre Bräuche in die neue Heimat mit! Während wir unserer verstorbenen Seelen am 1. November, dem Allerheiligen-Tag gedenken, heißt dieser Festtag „all hallows“. Der Abend vor Allerheiligen, der all hallows evening wurde im Laufe der Jahre zum heute bekannten Halloween.

(Quelle: www.halloween.at)

Na, alles klar soweit? J

Hier werden Halloween-Partys, in unserer eigenen, etwas adaptierten Art gefeiert:

  • Vampirdinner im Schloss Büchsenhausen
    Mit Geschichten rund um Graf Dracula wird das Dinner garantiert richtig gruselig!
  • Halloween in Alpbach
    Die Festhütte in Inneralpach verwandelt sich zu Halloween in eine Festhütte der Extraklasse.
  • The Halloween Night
    Fieberbrunn, Schloss Taverna

©halloween.at