< Kurzreisen nach Österreich: Wandern, Staunen, Natur genießen
30.06.2015 10:09
Kategorie: Kristina, Noch mehr Sommerspaß
Von: Kristina

Sommer, Sonne, See: Ein Wochenende bei unseren Nachbarn in Deutschland

Am vergangenen Wochenende haben wir uns einmal über die österreichischen Grenzen hinausgewagt und sind in der Gegend rund um Trier gelandet. Was wir dort so alles erlebt haben, gibt’s im folgenden Artikel zu lesen!


Freitag, 26.6.2015: Es ist 4.00 Uhr morgens (oder soll ich lieber sagen nachts?). König „Früher Vogel“ regiert also wieder einmal. Während feierwütige Studenten noch den Weg nach Hause oder einer offenen Kneipe suchen, treten wir die Reise in den Norden an. Da ich das Glück habe nicht der Fahrer zu sein, aber erst einmal Augen zu und so schnell wie möglich wieder schlafen. Nach einigen Stopps, Stunden und Kilometern später erfolgt gegen Mittag die Ankunft in Losheim. Wunderschön gelegen, an einem herrlich klaren Stausee, befindet sich unsere Unterkunft, das Hochwälder Wohlfühlhotel, in der wir die nächsten zwei Tage verbringen dürfen. Eine kurze Erfrischungspause später lassen meine Begleiter und ich uns das erste Bier aus der hauseigenen Brauerei auf der Sonnenterrasse schmecken. Um nicht nur zu Verkosten, sondern auch über den Brauprozess, Lagerung etc. im Bilde zu sein, folgt eine Brauhausführung. Was für mich die Quintessenz dieser Besichtigung ist? Hopfen schmeckt im Bier eindeutig besser als in fester Form. Hopfen & Malz – Gott erhalt’s!

Da sich das Trinken von Alkohol nicht besonders gut mit einem leeren Magen verträgt, ist es nach der Führung eindeutig an der Zeit auch die Kost zu testen – diese steht dem Flüssigen um nichts nach: Riesenportionen an Fleisch, Salat und Beilagen füllen unsere Tische. Unsere deutschen Nachbarn lieben es deftig und haben keine Probleme mit der Größe der Portionen erklärt man uns auf Nachfrage. Diese Völlerei schreit nach Bewegung! Einige Gehminuten später erreichen wir den direkt am See gelegenen Minigolfplatz, wo wir auf 18-Loch den angefutterten Kalorien den Kampf ansagen. Von der Fahrt und den Aktivitäten des Tages fallen meine Augen an diesem Abend früh zu und der Weg in das kuschelig weiche Bett, nach einem kurzen Absacker auf der Brauhaus-Terrasse fällt nicht schwer.

Mit strahlendem Sonnenschein, sommerlichen Temperaturen und einer Jogging-Runde um den Stausee, beginnt der nächste Tag. See + Sonne? Wie könnte man den Tag besser verbringen als am Wasser? Eine gemütliche Runde mit dem Tretboot fahren, ein Buch lesen oder einfach nur das herrliche Panorama genießen – welche Wohltat!
Leider gehen angenehm, entspannende Tage viel zu schnell vorbei! Völlig befreit, die Haut mit einer leichten Bräune überzogen, treten wir den Weg am Abend ins nahegelegene Trier an: Zum Altstadtfest sollte es gehen! Mit über 100.000 Besuchern, jede Menge an Getränke- und Essensständen sowie diversen Musikbühnen ist dies eines der größten Stadtfeste im Umkreis. Auch eine Handvoll Österreicher ist unter den Feierwütigen und testet das deutsche Bier auf Herz und Nieren.

Den Abschluss findet unser Ausflug in Irrhausen, einem kleinen Dörfchen in der Nähe der Luxemburgischen Grenze und Heimat meiner Freundin Nina. Bei Antipasti, Grillspießen, Hugo und leckeren Apfeltörtchen lassen wir es uns bei 25 Grad und Sonnenschein noch einmal so richtig gut gehen (Ein großes Dankeschön noch einmal für die traumhafte Verpflegung!) . Die angenehme Atmosphäre und die herzliche Art von Ninas Familie machen uns den Abschied nicht einfach. Die Gedanken bereits bei der langen Heimreise, sagen wir schweren Herzens aber dennoch Auf Wiedersehen.

Brauhaus

Stausee in Losheim

Ein gemütlicher Spaziergang um den See

Altstadtfest in Trier