Wasserfall Landschaftsschutzgebiet Spertental

Kirchberg in Tirol

Wanderung ins Landschaftsschutzgebiet Spertental

Ausgehend vom Parkplatz Ebenau an der Mautschranke geht es zuerst auf einem Schotterwanderweg leicht bergauf durch einen herrlich schattigen Wald bis man zum tosenden Wasserfall kommt, wo eine Hängebrücke, Aussichtsplattform und Sitzecke zum Pause machen und Bestaunen einladen. Danach geht es eben weiter, vorbei an der Schaukäserei Kasplatzl und dann bergauf bis zur Labalm (1.264 m) am Fuße des Großen Rettensteins.

Schwierigkeitsgrad: leicht
Dauer: ca. 2 h hin und zurück (mit ausgiebiger Fotopause beim Wasserfall)

Zum Tourentipp geht's hier.


Fieberbrunn

Wanderung zum Wildseeloder

Ausgehend von der Talstation der Bergbahn Fieberbrunn kann man sich mit der Gondel oder zu Fuß zum Lärchfilzkogel machen. Den Wegweisern “Wildseeloderhaus” folgend, erreicht man ohne technische Schwierigkeit auf dem gut markierten Höhenweg nach ca. 1 Stunde die bewirtschaftete Schutzhütte direkt am Wildsee. Vom Wildseeloderhaus führt ein Pfad zuerst rechts am See entlang und dann sehr steil einen baumlosen Hang entlang hinauf. Durch die Scharte erreicht man über einen sanften Rücken nach etwa 45 Minuten den Gipfel des Wildseeloder (2.118 m) mit einem tollen Panoramablick auf Loferer und Leoganger Steinberge im Norden, die hohen Tauern im Süden und dem Gipfel im Osten: die Henne (2.078 m). 

Schwierigkeit: leicht bis mittel

Dauer: Für den Aufstieg benötigt man ca. 1 ¾ Stunden bzw. 2 ¾ Stunden inkl. Henne-Gipfel (ohne Gondel muss man zusätzlich 2 Stunden einberechnen)

Zum Tourentipp geht's hier.


Themenwege rund um Seefeld

Seefeld Seekirchl - Brunschkopf

Über die Seefelder Skisport Spur erreicht man spielerisch den Gipfel des Brunschkopfs. Auf dem Weg liegen einige Stationen, die geschickliches Können erfordern und über den Nordischen Wintersport informieren.

Schwierigkeitsgrad: leicht

Dauer: ca. 2 - 2 1/2 Std. 

 

Mösern - Brunschkopfgipfel

Von Mösern aus gehts über den Eiszeitweg zum Brunschkopfgipfel. Wie der Name bereits vermuten lässt, ist das Thema der gesamten Route die Eiszeit. Über den Möserer See wandert man entlang des Panoramaweges bis zum Gipfel.

Schwierigkeitsgrad: leicht

Dauer: ca. 1 1/2 - 2 Std.

 

Leutasch-Weidach - Brunschkopf

Gleichzeitig Kraft tanken und wandern kann man auf dem Mental-Power Weg. Die insgesamt zwölf Stationen, die uns auf der Route begegnen, laden zum Innehalten und Verweilen ein. Startpunkt ist in Leutasch-Weidach, über den Wurzelsteig, die Wildmoosalm und dem Blattsteig bis hin zum Brunschkopf.

Schwierigkeit: leicht

Dauer: ca. 3 Std.