< 11 ist Trumpf!
18.03.2015 16:23
Kategorie: Skifahren, Robert
Von: Robert

Auf die Brettl’n, fertig, los!

Was gibt es schöneres als bei diesem Wahnsinns-Frühlingswetter noch den letzten Schnee auf den Pisten zu genießen? Richtig – Nichts! Während andere also verdrießlich in ihren Büros hocken, habe ich kurzerhand die Skier ins Auto gepackt und bin nach Warth am Arlberg gedüst.


Mit durchschnittlich 11 Metern Naturschnee jedes Jahr gilt Warth-Schröcken ja als sprichwörtliches „Schneeloch“ und Schneesicherheit bis weit in den Frühling wird gewährleistet. Davon hab ich mich selbst überzeugen müssen. Und ich muss neidlos zugeben: Selbst im Frühling sind die Pisten noch einwandfrei in Schuss! Feinster Firnschnee unter meinen Brettl’n ergibt einen gänzlichen neuen Fahrspaß.

Nachdem ich dann ein paar Spuren im Skigebiet gezogen habe, ging’s mit dem Auenfeldjet, der Warth-Schröcken mit dem Skigebiet Lech-Zürs verbindet, ab nach Lech. Und für die Technikfreaks unter uns habe ich auch noch ein paar technische Details in Erfahrung gebracht: Der Auenfeldjet ist eine 10er-Gondel-Einseil-Umlaufbahn der Firma Doppelmayr, misst 2.071, 66 Meter Länge und befördert 1.490 Personen in der Stunde.

Damit eröffnet sich ein echtes Paradies für alle begeisterten Snowboarder und Skifahrer wie mich. Auch hier habe ich dann die Pisten auf Herz und Nieren überprüft und bin die tollen Pisten runtergebrettert: mal in schönem Wedel- mal mit scharfen Carvingschwüngen! Das war ganz schön anstrengend. Deshalb habe ich mich in Oberlech auch genüsslich in den nächsten Liegestuhl gesetzt und einfach nur die Sonne genossen :)  Gott sei Dank habe ich mich eingecremt, sonst hätte ich mir im März schon meinen ersten Sonnenbrand in diesem Jahr geholt.

Mein Fazit: Der Arlberg und insbesondere Warth und Lech sind definitiv einen Winterurlaub wert. Sei es nun im mondänen Lech (Geheimtipp: Hotel Tannbergerhof im Zentrum von Lech) oder im familiären Warth (Geheimtipp: Hotel Steffisalp direkt neben dem Lift oder Hotel Walserberg mit Skiabfahrt bis vor die Hoteltür) – hier ist bestimmt für jeden etwas dabei. Und mit dem Auenfeldjet kommt man außerdem schnell von einem Skigebiet zum anderen!

Quelle: TVB Warth-Schroecken , Auenfeldjet , TVB Lech-Zürs

Robert

Aussicht

Liegestühle