< Winterwanderungen mit Einkehrschwung
14.02.2014 13:18
Kategorie: Kultur, Events & Ausflüge
Von: Daniel

Ich geh‘ mit meiner Laterne…

Winterwanderungen, die Kindheitserinnerungen wecken!


Kennen Sie dieses alte Kinderlied, das den Titel dieses Artikels darstellt? Richtig, unsere lieben Kleinen singen es immer beim traditionellen Martini-Laternenumzug. In Kindergärten und Volksschulen wird oft schon Wochen vorher fleißig an den wundervoll dekorierten Laternen gebastelt.  Bei dem Gedanken werden Erinnerungen an die eigene Kindheit wach. Bei einem Kurzbesuch im Hotel Falknerhof ist mir zu Ohren gekommen, dass man solch eine Laternenwanderung im benachbarten Umhausen jede Woche haben kann.


Sie wandern mit der Wanderführerin vom Ortszentrum Umhausen am Horlachbach entlang bis zum Campingplatz, hier über den Feldweg am Ötzidorf vorbei und über den Rodelweg vorbei am Stuböbele – wenn „schnee-und eistechnisch“ möglich, bis zur ersten Plattform des beleuchtetet Stuibenfalles. Am Rückweg kurze Einkehr im Stuböbele und anschließender „Abstieg“ am Fahrweg.

TREFFPUNKT DER WANDERUNG:
18:30 Uhr Umhausen Informationsbüro
Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen
Unkostenbeitrag pro Person: € 4,00 / Kinder bis 12 Jahre frei
Bitte wenn möglich Wanderstöcke mitnehmen.
Dauer: ca. 2,5 -  3 Stunden

TIPP: Beleuchteter Stuibenfall

Der Stuibenfall wird auch im Winter jeden Mittwochabend von 18.00 bis 22.00 Uhr beleuchtet.Von der Aussichtsplattform in Niederthai sieht man den Wasserfall sehr gut. Der Stuibenfall ist im Winter gesperrt und es ist aus Sicherheitsgründen empfehlenswert nur bis zur ersten Plattform zu gehen.

Vorderesötztal