< Sicherheit geht vor!
07.01.2014 16:03
Kategorie: Kultur, Events & Ausflüge

Kriminell gutes Abendessen!

Wenn beim Essen eine mörderische Überraschung auf einen wartet, dann ist man wohl in Semmering bei den „Zeit-Zeugen“ gelandet…


Manchmal wird ein Abendessen schier zum Abenteuer – die sogenannte „Erlebnis-Gastronomie“ erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit. So hatten wir erst kürzlich unsere Firmen-Weihnachtsfeier in der Ritterkuchl in Hall abgehalten. Wart ihr dort schon einmal? Ich muss sagen, es ist total witzig, alles ist richtig schön mittelalterlich angehaucht. Man kommt an und wird sogleich in passender Weise begrüßt, „stattlicher Burgherr“ oder „edles Gefolge“ wird man beispielsweise genannt. Das Ambiente erinnert gelungenerweise genau an das, was man sich unter dem Speisesaal einer alten Ritterburg vorstellt. Was folgt, ist ein unterhaltsamer Abend, der von Honigwein, Essen mit den Fingern und lustigen Ritterspielen geprägt ist – eine tolle Erinnerung. Da es für viele von uns der erste „Erlebnis-Gastro-Abend“ war, fragte man sich zu späterer Stunde in geselliger Runde, ob es denn nicht mehr von dieser Art der Gastronomie gibt. Die Ritterkuchl, die sich ja auf mittelalterliche Themenabende spezialisiert hat, ist in ihrer Art sicher einzigartig, und ich weiß nicht, ob sich viele Lokalitäten finden, die derartige Veranstaltungen auf täglicher Basis anbieten. Was ich jedoch mit Sicherheit sagen kann, ist, dass es den ein- oder anderen Betrieb gibt, der an speziellen Abenden Essen und Theater verbindet – so auch beispielsweise das Grand Hotel Panhans in Semmering.

Bei Familie Edlesberger – so wird die Geschichte auf der Homepage vom Panhans eingeleitet – gehen die Uhren anders. Wenn Firmenchef Edlesberger sen. zur Präsentation der neuen Uhrenkollektion lädt, sind mörderische Überraschungen und eindeutig zweideutige Skandale nur eine Frage der Zeit. Die Veranstaltung, von der hier die Rede ist, nennt sich „Dinner & Crime – Zeit-Zeugen“. Das Prinzip ist simpel: Die Gesellschaft genießt ein viergängiges Abendmenü, doch irgendwann bewegt sich der Abend in eine andere Richtung, merkwürdige Dinge scheinen zu passieren, und plötzlich: ein Mordfall! Die Gäste sind nun dazu eingeladen, aktiv an der Ermittlung bzw. der Auflösung des Falles mitzuarbeiten, doch Eile ist geboten, denn die Zeit läuft – oder wie der Lateiner sagen würde: Tempus fugit!

Beiläufig habe ich meinen Arbeitskollegen bei einer Kaffeepause von der Veranstaltung erzählt und…naja…wie soll man sagen – Eines führte eben zum Anderen und mittlerweile haben wir uns alle schon für das ganze Wochenende im Grand Hotel Panhans eingemietet ;-)

 

 

Dinner and Crime