< White Down!
27.02.2014 17:53
Kategorie: Skitouren
Von: Daniel

Weil die Sicherheit einfach vorgeht!

Das Backcountry von Warth-Schröcken zählt unlängst zu den alpinen Hotspots des Freeride. Bei insgesamt acht kostenlosen Lawinen- und Sicherheitscamps werden in Warth-Schröcken Ski- und Snowboardfahrer von Experten der Initiative SAAC zu Lawinenkunde, Risikomanagement und verantwortungsvollem Verhalten abseits der gesicherten Pisten geschult


Das Freeriden boomt! Mehr und mehr Ski- und Snowboardfahrer zieht es von den präparierten Pisten raus ins freie Gelände und in den unberührten Schnee. Um die Freerider über die alpinen Gefahren abseits der markierten Pisten zu informieren, gründete Warth-Schröcken in Kooperation mit der Initiative „SAAC“ (Snow and Avalanche Awareness Camps) das „SAAC Competence Center Warth-Schröcken“. Auf vier kostenlosen zweitägigen SAAC Basic Camps wird das überlebenswichtige Know-how über richtiges Verhalten abseits der gesicherten Pisten von geprüften Bergführer, Freerider und Variantenskifahrer geschult. Tiefergehendes Wissen für alle erfahrenen Freerider vermitteln dann die vier so genannten „SAACnd Step“ Aufbaucamps, die als dreieinhalbtägige oder fünfeinhalbtägige Variante angeboten werden.

SAAC Basic Camp (22./23. März 2014)


Bei den zweitägigen Basic Camps geben SAAC-Experten ihr Wissen an Freeride-Einsteiger weiter. Der Kurs ist kostenlos – bezahlt werden muss nur der Liftpass für einen Tag. In den zwei Tagen Basic-Camp lernen die Teilnehmer in einem Theorie- und einem Praxisteil unter anderem den Lawinenlagebericht zu analysieren, Wetter und Geländeformen richtig einzuschätzen, Tipps zur Tourenplanung sowie den Umgang mit der erforderlichen Safety Ausrüstung. Die Teilnehmer lernen mit Lawinenpieps, Schaufel und Sonde umzugehen. Die Ausrüstung inklusive LVS-Gerät, Schaufel und Sonde für den Praxistag wird kostenlos zur Verfügung gestellt – einen Rucksack (20 Liter) müssen die Teilnehmer selbst mitbringen. Teilnehmen können alle Skifahrer und Snowboarder ab 14 Jahren, die ausreichendes fahrtechnisches Können fürs Gelände mitbringen.

SAACnd Step (23. bis 28. März 2014)

Die SAACnd Step Camps bauen auf den SAAC Basic Camps auf und richten sich an fortgeschrittene Freerider. Das alpine Erlebnis steht im Vordergrund: In dreieinhalb bzw. fünfeinhalb Tagen wird bereits vorhandenes Wissen aufgefrischt und erweitert. Auf dem Programm, bei dem die Bergführer weniger als Leiter, sondern vielmehr als Begleiter und Kontrollinstanz dienen, stehen Freeriden, die Planung von Touren, Strategien zu lawinensicherem Verhalten und vieles mehr. Ziel der Camps ist es, Vertrauen in die  persönlichen Entscheidungen zu entwickeln. Ebenfalls im „Lehrplan“: Spuranlage, Verschüttetensuche, behelfsmäßige Bergrettung und Entscheidungsstrategien. Die Camps sind inklusive Unterkunft, Bergführerkosten, LVS-Ausrüstung und Test-Ski ab 422 Euro für dreieinhalb Tage und ab 670 Euro für fünfeinhalb Tage buchbar.

Weitere Informationen unter www.warth-schroecken.com und www.saac.at.

Lawinenkunde1

Lawinenkunde2