< Papa, sind wir schon da?
06.02.2014 13:47
Kategorie: Kultur, Events & Ausflüge, Wellness
Von: Daniel

Wenn im Büro niemand ans Telefon geht…

…ist die Firma vermutlich auf einer Tagung! Doch eine solche will geplant sein…


Jeder arbeitende Mensch hat bestimmt schon einmal an einem Konstrukt wie Tagungen oder Incentives teilgenommen. Man kennt es nur zu gut – es ist die beste Gelegenheit, ganz und gar unwichtige Themen über einen Zeitraum von Stunden ad absurdum zu führen, sich dabei hingegen aber wie ein Top-Manager zu fühlen, weil man schick gekleidet in einem Konferenz-Saal sitzt. Und während der Chef mit dem Mitarbeiter, der im Schnitt sieben bis achthundert Stunden in der Woche arbeitet, darüber diskutiert, ob die Tinte der neuen Füller mitternachtsblau oder ultramarinblau sein soll, schaut man aus dem Fenster und wünscht sich, eigentlich ganz wo anders zu sein…


Zugegeben, ich übertreibe. Wenn ich aber so manchen Bekannten bei ihren Erzählungen  zuhöre, dann wird mir wieder klar, warum ich ab und an zu solch überspitzten Äußerungen neige! ;-)
Wir in unserer Firma haben so eine Tagung im Schnitt einmal im halben Jahr, das nennt sich dann Klausur, quasi eine Reflexion über die vergangenen sechs Monate. Diskutiert wird auch hierbei viel, doch sind unsere Tagungen im Prinzip das absolute Gegenteil des oben beschriebenen Szenarios. Warum? Die Antwort lautet Planung! Wir machen uns immer in mehrerer Hinsicht Gedanken über diesen Termin, da er für jeden Mitarbeiter wichtig ist und eine Herausforderung darstellt. Die passende Örtlichkeit zu finden ist einer der Planungspunkte.

Man könnte jetzt natürlich anmerken, dass das ja nur einmalig vonnöten sei, denn  wenn man einmal etwas Passendes gefunden hat, könne man dort ja wieder hingehen. Prinzipiell korrekt, ja, aber da wir alle recht abenteuerlustig sind und die Welt entdecken wollen, tagen wir niemals zweimal am gleichen Ort! ;-)
Für die Suche nach der neuen „Location“ haben wir uns der Einfachheit halber gleich ein paar Leitfragen zurechtgelegt, die die Auswahl immer recht schnell und systematisch eingrenzen. 
Hier ein Auszug:

Ist die Anreise im Rahmen unserer Möglichkeiten?
Gibt es in diesem Hotel einen Seminarraum, der unseren Ansprüchen genügt? 
Wie sieht es mit dem Freizeitprogramm aus?
Können wir uns dort auch entspannen? (Wellness etc…)

Dies sind nur einige der Fragen, die wir uns immer stellen. Ich freue mich riesig, dass für die kommende Klausur mein Vorschlag angenommen wurde – das Sporthotel am Semmering. Gerade jetzt im Winter ist das Hotel sicherlich eine hervorragende Wahl, da sich die Klausur perfekt mit Wintersport verbinden lässt – das Hotel befindet sich quasi vor dem Zauberberg. Was die Räumlichkeiten anbelangt, kann das Sporthotel mit sage und schreibe ELF! Seminarräumen aufwarten, in denen, dank der flexiblen Gestaltungen, je nach Wunsch bis zu 90 Personen Platz finden. Weiters findet sich überall genügend Tageslicht und eine leistungsstarke Belüftungsanlage – und ja…der Wellnessbereich ist ebenso vorhanden!
Überzeugt euch selbst:

Bilder: Sporthotel am Semmering

Tagungsraum

wellnessbereich

außenansicht

Tagung2